Liebster Award

#LiebsterAward die Zweite

Kathi von https://stepvogel.wordpress.com/ hat mich fuer den Liebsten Award nominiert! Crazy, vielen Dank! 🙂 Sie begann erst als Step-Aerobic-Blog, der sich mit der Zeit in einen Kinderwunsch- und dann Elternblog wandelte. Besonders gut gefaellt mir, wie liebevoll sie einige Blogbeitraege direkt an ihre Kinder adressiert.

Hier die Regeln:

1. Bedanke dich bei der Person, die dich nominiert hat.
2. Beantworte die 10 Fragen.
3. Überlege dir 10 neue Fragen. 
4. Und nominiere neue Leute für den Liebsten Award. 
5. Informiere die nominierten Blogger!
6. Füge die Grafik für den Liebsten Award ein!
7. Vergiss nicht die Regeln des Liebsten Awards einzufügen!

Meine Antworten auf die 10 Fragen:

1) Gibt es ein Lied, dass dich mit jemandem (deinem Mann/deiner besten Freundin) verbindet. Welches ist es und warum?
Spontan muss ich an den „Deine Mutter Song“ denken. Keine Ahnung, wer den erfunden hat, ist wahrscheinlich Allgemeingut des Internets. Er erinnert mich an ein schoenes Festival vor ein paar Jahren mit meinen Freunden.

2) Was war dein erstes Konzert?
Verdammt gute Frage… Ich glaube fast, es war das M’era Luna Festival 2007.  Besonders habe ich mich damals ueber Schandmaul gefreut.

3) Meer oder Berge?
Berge. Ganz klar.

4) Was würdest du tun, wenn du einen Tag lang unsichtbar wärst?
Ganz vielen Leuten auf die Schulter tippen und mich kaputt lachen.

5) Team Hund oder Team Katze? Oder Team Vogelspinne?

Ich mag Hund und Katze. Aber ich war schon Katzenmama, daher Team Mieze! :3
6) Nahtlos anschließend: hast du (irrationale) Ängste?
Oh ja. Ich ekel mich total vor systematisch angeordneten, organischen Strukturen. Zellen, Bienenwaben, Fruchtkapseln der Lotusbluete. Muss mich ueberall kratzen und kriege Gaensehaut, wenn ich nur dran denke. Ueber neun Jahre dachte ich, ich bin damit allein auf der Welt aber dann hoerte ich, dass das relativ verbreitet ist, wenn auch nicht so ausgepraegt wie bei mir. Stichwort: Tripophobie. Hier eine Seite voll mit Bildern, die mir Schweissausbrueche und Herzrasen bereiten:
https://www.buzzfeed.com/daves4/trypophobia-is-a-real-terrifying-thing-and-you-definitely-ha?utm_term=.ieOwOOPVO#.pmmeMMpkM
EKELIIIIG!!!! PFUI!!!!

7) Bloggst du geplant oder spontan?
Die Ideen sind spontan aber das Bloggen an sich geplant, da ich dazu in einem Internetcafe der Stadt sein muss. Und das ist ca. einmal in der Woche.

8) Wie beginnt dein Tag? Und hat sich das verändert, wenn du Kinder hast?
Mein Tag beginnt zur Zeit damit, vom warmen Bett moeglichst schnell zum Ofen zu huschen, ein Feuer zu entfachen, zu pinkeln und dann wieder ins Bett zu huepfen und zu warten, bis es ein bisschen waermer geworden ist. Keine Kinder, daher keine Veraenderung.

9) Weiß dein Partner/deine Partnerin von deinem Blog und liest er/sie mit?
Mein Mann Tyrel weiss davon aber er liesst nicht mit. Lieber nutzt er die Internetzeit, um sich die neuen Videos seiner liebsten Youtube-Kanaele anzusehen.

10) Was war in der Schule dein Lieblingsfach?

Definitiv nicht mehr Biologie, seit wir irgendwann mit dem Mikroskopieren angefangen haben (ich hab immer noch Gaensehaut und muss mich jucken von Frage Nummer 6!). Ich habe Mathe geliebt, das war logisch fuer mich und es gab entweder richtige oder falsche Antworten. Und kein Wischiwaschi und Nasenfaktor wie bei z.B. Kunst.

 

Und meine 10 Fragen an die Nominierten:

  1. Wuerdest Du lieber den Polarsommer oder die Polarnacht erleben? Und warum?
  2. Was war bis jetzt die mutigste Entscheidung Deines Lebens?
  3. Was ist cooler? Ninjas oder Piraten? 😀
  4. Was ist Deine Lieblingsbeilage zum Hauptgericht?
  5. Welches Koerperteil an Dir findest Du am schoensten?
  6. Aus welchem Grund hast Du angefangen zu bloggen?
  7. Welches Land moechtest Du unbedingt noch bereisen?
  8. Was wuerdest Du am liebsten beruflich machen, wenn Geld keine Rolle spielen wuerde?
  9. Ueber welches Thema wuerdest Du gerne ein Buch schreiben?
  10. Bart oder rasiert? Wie magst Du die Maenner lieber?

 

Hier die Nominierten (halbwegs alphabetisch geordnet) 🙂

https://andersistauchgut.wordpress.com/
Gabi hat ihr Leben umgekrempelt, kocht und stellt jetzt ganz viel selbst her.

https://cookwithlovefordaughter.wordpress.com/
Hang stellt uns leckere Rezepte zur Verfuegung, manche sogar echt vietnamesisch!

https://lydiaswelt.wordpress.com/
Lydia bloggt ueber ihr Leben als blinde Mutter mit Migrationshintergrund und veroeffentlicht hoffentlich bald ein Buch darueber! 🙂

https://mylifeinprostitution.wordpress.com/
SurvivorOfProstitution klaert auf ueber das wahre Gesicht der Prostitution.

https://postcreditscene.wordpress.com/
Pelin bloggt ueber Erlebnisse und Gedanken zu den Themen Liebe, Leben und Erziehung.

https://schwarzundbunt.wordpress.com/
Schwarzundbunt schreibt, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen und nicht mehr so verschlossen zu sein.

https://therecipettes.com/
Danuta und Manuela, zwei Freundinnen aus Wien, machen Appetit mit ihren Rezepten und setzen Trends.

https://thougthsaboudreamhorse.wordpress.com/
liveyourlive20 ist auf der Suche nach ihrem Traumpferd und macht sich tolle Gedanken ueber artgerechte Pferdehaltung.

 

# LiebsterAward

Hey!

Ich habe diesen Blog gestartet als Ersatz fuer eine Rundmail mit Bildern, die wohl einige Postfaecher gesprengt haette. Aber jetzt ist was Irres passiert. Ich wurde fuer einen Award nominiert, weil es anderen Bloggern wohl ganz gut gefaellt, wenn ich fuer sie friere und die Bilder hochlade 😉

Die Bloggerin samybee berichtet auf ihrem Blog familiendinge ueber den Familienalltag inklusive Katze und Sprachkurs in ihrer neuen Heimat auf Zeit Polen. Und das witzig und spritzig geschrieben und fleissiger als ich (was auch daran liegen kann, dass sie kein Internetcafe zum Bloggen benoetigt 😀 ).

Jetzt muss ich nur noch ihre 10 Fragen beantworten und neue Blogger fuer den Award nominieren und ihnen Fragen stellen. Lasset die Spiele beginnen!

Meine Antworten auf samybees Fragen:

1. Warum hast Du angefangen zu bloggen? Wie lange bloggst Du schon?

Es fing an, als ich beschloss Auszuwandern und die meisten Leute daraufhin entgegneten: „Du musst mir Bilder schicken!“ Da fand ich es eleganter, die ganze Suppe ins Netz zu laden, damit ich keine Postfaecher zumuelle bei Leuten, die es mittlerweile gar nicht mehr interessiert.

2. Erzählst Du in Deinem Umfeld, dass Du bloggst? Warum ja oder nein? Wie sind die Reaktionen?

Ich erzaehle es, wenn es sich ergibt. Meistens, wenn jemand Deutschsprachiges aus meinem Dunstkreis entschwindet und sich die Frage stellt, wie man in Kontakt bleibt. Die Reaktionen waren bis jetzt so „Cool, ich guck mal rein.“.

3. Guckst Du ab und zu in die Statistik? Welcher Punkt interessiert Dich dabei am meisten?

Ich habe letztens entdeckt, dass es eine Grafik gibt, die zeigt, aus welchem Land auf meinen Blog geguckt wurde. Jeweils zwei Aufrufe kamen aus Indien, Israel und Island.

4. Wie findest Du es, Deine Gedanken mit der Welt zu teilen? Hattest Du auch schon mal Zweifel daran?

5. Hattest Du schon einen anderen Blog, den Du eingestampft hast? Hast Du noch einen weiteren Blog?

Noe.

6. Fragst Du Dich auch machmal, ob dass was Du schreibst, wirklich jemand liest? Ob das echte Menschen sind? (Vielleicht zeige ich durch diese Frage aber auch nur, dass mein Kopf manchmal wirre Gedanken hat!)

Meist muss ich mich nur davon zurueck halten, meine Beitraege ein zweites Mal zu lesen. Dann denke ich mir naemlich meistens „Das ist ganz schoen daemlich und du selbst bist der einzige Mensch auf der Welt der das lustig findet“. Letztendlich ist es mir dann aber egal. Ist ja mein Blog. ^^

7. Hattest Du schon mal einen Troll, mit dessen Kommentaren Du auf Deinem Blog umgehen musstest? Wie bist Du damit umgegangen?

Angeblich hat der kanadische Aussenminister einen Kommentar hinterlassen. *hust* An der hinterlegten Email-Adresse konnte ich aber den Scherzkeks schnell entlarven und wir haben zusammen gelacht.

7. Bist Du noch in anderen Social Media mit Deinem Blog präsent (Twitter, Instagram, Facebook, …). Warum ja, warum nein? Wenn Du magst, ist das dich eine gute Gelegenheit, mal den Link zu posten…

Nein. Ich bin sonst nirgendwo angemeldet und deshalb mein Blog auch nicht.

8. Wie ist das Wetter heute bei Dir? Wie findest Du das? Und wie gehst Du heute damit um?

Als ich von meiner Nominierung erfahren habe, lag ich bei -5 Grad draussen im Schlafsack und habe unter freiem Himmel im Busch uebernachtet. Weil es warm genug dafuer war und ich es geniesse, so nah in der Natur sein zu koennen ohne einen Ueberfall im Stadtpark zu provozieren. Die Baeren schlafen schon und sonst tut mir hier keiner was.

9. Hast Du die Weihnachtsgeschenke schon? Warum ja, warum nein? Wann besorgst Du die Weihnachtsgeschenke? Schaffst Du es bis Heiligabend?

Keine Geschenke dieses Weihnachten, komplett stressfrei. 🙂 Ich schenke lieber dann, wenn ich etwas Passendes sehe und mir danach ist. Habe vor einer Woche eine Taschenkettensaege bestellt und freue mich schon, wenn ich meinen ahnungslosen Mann gluecklich machen kann. Gibt es auch in Deutschland bei Amazon.

10. Hast Du bei einem Blogbeitrag in letzter Zeit mal so richtig gelacht? Bei welchem? Bitte, bitte, bitte den Link posten!

Ja, gleich heute morgen, immer noch im Schlafsack im Busch (zum Glueck reicht das mobile Internet zum Emails lesen und mit genug Geduld auch zum Seiten angucken)! Lydia schreibt einen Blog ueber ihr Leben mit ihrer Blindheit. Bei einigen Situationen, die sie so erlebt, weiss man nicht ob man lachen oder sich aergern soll. Aber bei der Geschichte im letzten Absatz von Helfen oder lieber nicht konnte ich nicht mehr! xD

Meine Nominierungen:

handarbeit2016: Ein bunter Blog einer jetzt dreifachen Mama. Sie stellt neben Handarbeiten und Rezepten auch viele Gedanken zu Kindern und dem Alltagsgeschehen ins Netz. Und ich frage mich immer noch, wie sie das alles in einen 24-Stunden Tag gequetscht bekommt! 🙂

mydailypainting: Wie der Name schon sagt, Tag fuer Tag schafft es Marianne, ein Bild zu malen und auf ihren Blog hochzuladen. Mich fasziniert die Kontinuitaet und ich finde die Farbzusammenstellungen sehr schoen. Beruhigt mich irgendwie.

Und jetzt 10 Fragen an euch:

  1. Was ist deine schoenste Kindheitserinnerung?
  2. Welche Jahreszeit magst du am liebsten und warum?
  3. Wieviel Zeit verbringst du am Tag mit der Pflege deines Blogs?
  4. Was ist deine Einstellung zu Kaese? (sehr wichtige Frage! 😉
  5. Was hat dich zuletzt nachdenklich gestimmt?
  6. Moechtest du mit deinem Blog etwas Bestimmtes erreichen oder befreit es dich einfach?
  7. Was ist das beste daran, eine Frau zu sein?
  8. Was ist deine Lieblingsbeilage zum Essen?
  9. Hast du ein Ritual vor dem Zubettgehen?
  10. Tee oder Kaffee – was haelt dich munter?

 

Und zum guten Schluss noch die Regeln des #liebster Award:

Der Liebster Award ist eine Blogartikelserie, in der sich Blogger gegenseitig Fragen stellen und weitere Blogs mit neuen Fragen nominieren. Das Ziel ist die Vernetzung untereinander und die Leser können so mehr über den Blogger und seine Beweggründe erfahren.

1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat

2. Beantworte die 10 Fragen die dir gestellt wurden

3. Nominiere 5 Blogs (oder weniger), die weniger als 200 Follower haben und mach sie darauf aufmerksam, dass du sie nominiert hast

4. Erstelle 10 (eigene) Fragen für die Nominierten