Aussichten

Habe nach anderen Farben als Herbstgelb Ausschau gehalten. Rot ist das neue Herbst!

Gestern waren wir 8,5 Stunden wandern. Davon haben wir ganze 45 Minuten Pause gemacht. Aber wir sind voran gekommen und haben niemanden gesehen und keine Autos gehört. Nur ein paar Ptarmigan sind aufgeregt geduckt weggeschlichen… Dabei sind sie nicht halb so unauffällig, wie sie denken. Aber irgendwas scheinen sie richtig zu machen, sonst wären sie schon längst ausgestorben.

Leider war auch der Biber-Butzemann nicht zu Hause. Anscheinend ist der Damm gebrochen und der Eingang, der sonst unter Wasser liegt, war zu sehen.

In einer Pause haben wir wilde Beeren gegessen. Cranberries, Moosbeeren und Blaubeeren wuchsen direkt nebeneinander und haben nur darauf gewartet, gepflückt zu werden. Mjam.

Auf den Bildern sieht alles so flach aus… Ist es aber nicht. 😀 Ich hoffe, bald super trainiert zu sein. Bis jetzt sieht der labberige Bürokörper es noch nicht ganz ein, aber ich werde ihn so lange daran erinnern, bis ich vor Ausdauer nicht weiß wohin zuerst zu laufen. 🙂

Advertisements

6 Kommentare

  1. 8,5h wandern, da schüttelt es mich ja. Wandern ist so langsam xD. Ich weiß noch damals mit meinen Eltern wander Urlaub, so sah die Hölle aus.
    Fahrrad Touren find ich viel besser, da man schneller ist und mehr sieht aber das ist nichts für die unberührte Wildnis.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ich bin auch ein Freund des Rades. Aber du hast Recht, auf der Wanderung hätte ich das Rad 60% schieben oder eher tragen müssen. Und außerdem habe ich gar keins 🙂 das kommt noch erschwerend hinzu.

      Gefällt mir

  2. Wow, das ist ja mal eine Ansage. Da habt ihr aber sicherlich eine schöne Runde gemacht. Es sieht aber auch wieder schön aus – dieses Mal in Herbst-Rot 😉 .
    Wir waren am Donnerstag in „the Harzmountains“ – haben aber bereits nach knapp 4 Stunden die Segel gestrichen. Mit sehr, sehr sommerlichen 35°C war es auch im Harz nicht mehr wirklich angenehm… .
    Auch das Purzeltier zeigt mir momentan tagsüber den Mittelhuf! 🙂 Also ziehen wir morgens los und den Rest des Tages ist dann Gras futtern angesagt – zumindest bei ihm, ich mag das weniger 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Hier ist das Wetter deutlich angenehmer zum Wandern. Selten sind es über 20 Grad und meist weht in den Bergen zusätzlich ein laues Lüftchen… Aber bald werdet ihr diese herbstlichen Annehmlichkeiten ja auch wieder genießen können. 🙂 So lange: halte durch und genieß den Urlaub!

      Gefällt mir

  3. Echt schöne BIlder – ich sag nur Indian Summer.
    8,5 stunden ist echt heftig.
    Ich war nach 4 stunden wandern vor nen paar Tagen gut im Arsch und Blasen an den Füßen^^
    Kann nur bestätigen, dass dein Bürokörper schon gestählert ist,
    Hier waren erst 49°C in der Sonne – aktuell aber eher eine trockene Hitze – das kann noch leichter weggesteckt werden.Wobei es heute auch schwühler wird,…
    WIlde Beeren zu essen wurde mir als Kind schon verboten, Nachdem nur Vogelbeeren-Bäume am Kinderspielplatz angepflanzt waren^^
    Aber deine Beerenauswahl sieht auch gesund aus.
    Ich hoffe die Beeren sind ungespritzt 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Wo die Beeren wachsen, kommt kein Bauer hin zum Spritzen. 🙂
      Wandern ist denke ich mal Übungssache und das passende Schuhwerk spielt auch ne große Rolle.
      So ne Hitze ist ja echt nichts für mich… Da fröstel ich morgens lieber ein bisschen und bin dafür den Tag über moderat angezogen 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s