Der Abschied ist ein schweres Schaf

Ja, ich gehe.

Aber bedeutet das wirklich, dass man über einen Monat lang Abschied nehmen muss? Abschiedsessen, Abschiedstreffen, Abschiedswünsche und Abschiedsumarmungen. Schön, dass man so liebe Menschen kennt aber warum ist „Tschüss“ sagen eigentlich so schwierig? Manchmal wünsche ich mir ein wenig mehr nordischen Charme. Dann könnte ich in Gedanken meinen Elbsegler zurechtrücken (in Wirklichkeit würde eventuell ein Nasenhaar flirren) und wäre einfach weg mit einem knappen „Jo.“. Aber so cool bin ich nun mal nicht.

Seit ich viele Sachen zum letzten Mal mache, stehen sie im ganz anderen Licht da. Eine schöne Liste an Dingen entsteht, über die ich mich sonst geärgert hätte. Die aber, da sie im Lichte dieses Abschiedes stehen, mir fast ein wenig Wehmut bereitet haben.

  • Flug der Dämonen 2016

    Das letzte Mal Heide Park – eine Offenbarung

    Das letzte Mal die Mülltonnen vor das Haus stellen (Wer weiß, ob es im Yukon eine Müllabfuhr gibt!)

  • Das letzte Mal die kratzigen Socken anziehen (Sie kommen nicht mit ins Gepäck, daher schmeiße ich sie einfach weg nach dem Tragen.)
  • Das letzte Mal beim Gynäkologen (Wer mikroskopiert in Zukunft meine Körperflüssigkeiten?)
  • Das letzte Mal freitags arbeiten (Macht man eine Mittagspause oder lieber pünktlich Feierabend? Jede Woche eine spannende Entscheidung!)
  • Das letzte Mal 5 Stunden in einer Vollsperrung auf der A2 festhängen (Mit ganz viel Zeit zum Abschiednehmen vom Rasen auf der Autobahn)
  • Das letzte Mal einen Chili Cheese Burger mit extra viel Jalapenos und extra viel Chili Cheese Sauce bei Burger King bestellen und nichts extra bezahlen (Es gibt keinen Burger King in Whitehorse… ich muss die extra-Politik der anderen Läden erst austesten)

Aber – was solls? Ich wollte es so und ich will es so und würde ich so ganz sang- und klanglos entschwinden, würde ein Teil der Geschichte einfach fehlen. Also nehme ich ihn mit und an, heule, wenn mir danach ist und bin den Rest der Zeit einfach fröhlich und freue mich auf die neuen Ufer… oder Berghänge ^^.

Nur ein Zitat geht mir seit Tagen nicht aus dem Kopf. Mein Lieblings-Radio-Versprecher von einer verwirrten älteren Dame, die sich im Radio ein Lied von Roger Whittaker wünschen wollte. Doch statt „Abschied ist ein scharfes Schwert“ brachte sie nur hervor „Abschied ist ein schweres Schaf“.

Schwer. Aber auch plüschig. Und es mäht den Rasen und hilft Dir beim Einschlafen, wenn es den Sprung über den Zaun noch schaffen sollte.

Mäh.

Advertisements

8 Kommentare

  1. Tja nu, min Deern. je swaarer dat Schaap, desto moer Wull kannst mit reken…
    Also hält dich folglich ein schwerer Abschied im Yukon umso wärmer – perfekt!
    Und wenn wir euch dann besuchen, bringe ich einfach Dr. Jurowskij mit. Das wird ihn begeistern!
    Määäht Bellamy (auch wenn an dem nix dran ist, aus dem man Mett machen könnte)

    Gefällt 1 Person

    1. Jeder braucht einen Dr. Jurowskij… aber genauso braucht jeder eine Isingeritis!
      Wie auch immer, ich werde für ein authentisches Guide-Erlebnis schon mal meine Artos-Stimme trainieren 🙂

      Gefällt mir

  2. Alles Gute wünsche ich dir, ist ein großer Schritt! Aber ich denke du wirst es Nicht bereuen (bis auf den Chilli Cheeseburger vielleicht, der ist echt Klasse).

    Wir hatte ja schon mal kurz (an der Kaufland Kasse) darüber gesprochen, meine Freundin und ich kommen dich mal besuchen wenn du dich eingelebt hast.

    In diesem Sinne, gute Reise und bis bald!

    Der Mörf
    (Stellv. Vorsitzender FC Knarre e.V.)

    Gefällt 1 Person

    1. Ich war positiv überrascht, als mir der letzte Kauflandbesuch neben einem Sixpack Schöfferhofer Weizen Erdbeere (*würg*) noch etwas Angenehmes beschert hat! 🙂

      Immerhin gibt es schonmal einen A&W-Ableger in Whitehorse, der auch Chili Cheese Fries anbietet… die Hoffnunng stírbt zuletzt.

      Alles Gute und bis bald,
      Cooler Junge mit langen Haaren

      Gefällt mir

  3. Moin, Moin Li-La-Luisa!
    Jetzt verfällt sie mit Sauseschritten – Deine letzte „German-Week“. Über die Dinge die du zum letzten Mal gemacht hast ist gesprochen und du kannst einige, letzte Dinge jetzt noch zum letzten Letzten Mal machen 🙂 … und dich dann voll auf die Dinge freuen und einlassen die Du dann zum ERSTEN Mal machen kannst:
    – dem Einreisebeamten sagen „zurück? isch `abe gar kein Rückflugticket“
    – Deinen EHEMANN in seinem Land küssen 🙂
    – Dein erstes Ticket für zu schnell fahren in Kanada kassieren
    – einen Wolf aus Deinem Vorgarten vertreiben
    … und und und da gibt es noch eine endlose Liste an Dingen!
    In diesem Sinne: von Herzen alles Gute und Erfolg Euch Beiden, bis es dann wieder heißt: Ich nehme verrücktes Wiedersehen für Eintausend“ :-))
    Und noch ein letzter Rat: Lecke nie an einem Feuersalamander – die schmecken bitter!
    Sei gedrückt und Grüße an Euch zwei von A&J

    Gefällt 1 Person

    1. Ich nehme Gesprächsführung für 200. Und eine Anke für 9000!
      Was kann das bisschen Wasser zwischen uns der Freundschaft schon antun? Genau, nichts! 🙂
      Also tun wir weiter das, was uns besonders gut liegt: Uns wacker halten ^^
      Danke für den schönen letzten Abend in Broistedt und bis ganz bald!
      Lady Lu

      Gefällt mir

  4. Hey Luiss,
    wenn ich deinen Blog lese, muss ich schmunzeln, aber werde auch etwas traurig, weil ich dich vermissen werde. Auch wenn wir uns seit dem Abi meist nicht öfter als einmal im Jahr gesehen haben, aber jetzt weiß ich, dass es wohl erstmal keine Treffen mehr geben wird. Ich wünsche dir bzw. Euch alles Gute für eure neue Zukunft und hoffe, dass wir es tatsächlich mal hinbekommen, dass wir euch besuchen kommen. Da freue ich mich schon drauf und werde bis dahin deinen Blog verfolgen.

    Also guten Flug und eine letzte deutsche Umarmung!

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Inks,
      ist doch cool, dass wir durch Zahnarzt-Zarah nochmal kurzfristig einen Burger zusammen genießen konnten! 🙂
      Die FreeCell-Statistik kann uns keiner nehmen und wer weiß, was noch so dazu kommt in der Zukunft? Also freuen wir uns einfach drauf.

      Lass es Dir gut gehen und bis bald 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s