Der letzte Monat im alten Leben

Und schon sind es nur noch vier Wochen bis zum langen Flug…

Vor ziemlich genau drei Monaten habe ich einen Entschluss gefasst: Ich werde nach Kanada ziehen, um dort zu leben. Gesagt, getan: Job und Wohnung gekündigt, Flug gebucht. Und heute bricht mein letzter Monat im alten Leben an.

Wie kommt man darauf, so eine Entscheidung zu treffen?

Nun, eigentlich ganz einfach. Anfang 2015 war ich als Urlauberin im Yukon und habe mich gleich bei Ankunft in der Flughafenhalle in Whitehorse so heimisch gefühlt wie bisher noch nirgends. Und einen Tag später lernte ich einen Kanadier kennen, den ich mittlerweile geheiratet habe und mit dem ich gern mein Leben verbringen möchte.

Auch wenn mein Gefühl mir von Anfang an deutlich machen wollte, dass sich meine Zukunft im Land der Biber und Bisons abspielen sollte und nicht zwischen Bereitschaft und Bio-Tee: es hat mich ein Jahr Nachdenken gekostet, um mich auch danach zu richten. Letzendlich entsprang meine Entscheidung aus einem logischen Dreiklang:

  1. Wenn ich es nie ausprobiere, im Yukon zu leben, werde ich es später bereuen.
  2. Wenn ich jetzt nicht gehe, gehe ich wahrscheinlich nie.
  3. Also muss ich jetzt gehen, um später nicht verbittert zurück zu blicken.

Eigentlich ist es auch egal, was später dabei rumkommt. Entweder mein Gefühl bestätigt sich und ich finde hoch oben im Norden meine Heimat. Oder es bestätigt sich nicht und ich komme wieder zurück. Dann habe ich aber wenigstens meinen Frieden wieder und muss mir nicht die Frage stellen „Was wäre wenn…?“ oder „Hätte ich mal…“.

Hopp oder Topp! Ganz oder gar nicht! Ex oder Kelly-Fan!

Und auf die Frage, ob ich nicht ein großes Risiko eingehe, kann ich nur antworten mit einem Zitat von Frank Drebin (Die Nackte Kanone):

„Man geht schon ein Risiko ein wenn man Morgens aufsteht, über die Straße geht und sein Gesicht in einen Ventilator steckt.“

In diesem Sinne: Letzter Monat, halt Dich fest, ich komme! 🙂

Advertisements

4 Kommentare

  1. Hi Lulu,

    wenn wir uns das nächste Mal sehen ist aus dem letzten Monat die letzte Woche geworden. Hab zwar immer gedacht wir verlieren dich eher ans Kaltwalzwerk als an einen Kanadier aber ich denke so ist es tatsächlich der bessere Weg. Und um beim guten alten Frank zu bleiben: „Ich musste mich an die Sache herantasten wie ein Blinder beim Gruppensex“ wobei mit „ich“ die kleine Lulu gemeint ist. -> Auch die großen Helden müssen mit irgend etwas anfangen, genau wie Ihr in Kanada. Also egal wohin der Weg Euch führt, viel Spaß zusammen und viel Erfolg bei allem was Ihr Euch vornehmt. P.S. Das Chili war spitze. Hackmet

    Gefällt mir

    1. Hey Thomas,
      in einer Woche schlafe ich schon das erste Mal in Kanada… irre!
      Das Kaltwalzwerk war mir letztendlich nicht kalt genug. Daher der Yukon. Aber wie dem auch sei, es bleibt spannend 🙂
      Maaatt Damon

      Gefällt mir

  2. Juhu 🙂
    Nun verewige ich mich auch mal!
    Zwischen Bio-Tee und Bereitschaft… *lach* nun wirst du zur waschechten Kanadierin und das passt einfach total zu dir!
    Ich hoffe dein letzter Monat mit all den verrückten und heiteren Leuten war zu deiner Zufriedenheit. Der Abschiedsabend war auf jeden Fall ein Mega Pfund! ❤
    Denk dran, man sieht sich immer 2 mal im Leben 😉 oder sogar öfter! Ich sehe dich jetzt jeden. Euer Foto steht nämlich im Wohnzimmer 🙂
    Horido du floh! 😛
    Liebe Grüße Änna

    Gefällt mir

  3. Howdy Ihr zwei..
    so schnell vergeht die Zeit, dabei hat Tyrel doch erst gestern angefangen Annie zuzureiten und Jac gezeigt das man auch ohne Sattel mit den Beinen bis auf die Erde reicht !!! Ehrlich gesagt da war nicht nur das Pferd verblüfft -ging uns Greenhorns ebenso ! Ach nicht zu vergessen Bacon ( von Tyrel liebevoll getauft) der sich dank intensiver Bemühungen von Tyrel mittlerweile von einem dicken Hafi in einen duften Typen gewandelt hat..und jetzt seid ihr auf zu neuen Abendteuern … yeah lasst die Bären tanzen und die Wölfe heulen! Schön das ihr unser Leben bereichert habt wir bleiben auf Eurem Trail..Eure Pferdemädels

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s